6.Tag (Samstag, 02.02.2019)

Heute ist Samstag, und wir haben die Gelegenheit den Tag schon früher zu beginnen als sonst. Für mich ging es schon um 9 Uhr los. Zum Frühstück gab es Shokupan (japanisches Toastbrot) mit Spiegelei und Speck – nicht typisch Japanisch aber es war trotzdem lecker!
Um halb 11 habe ich mich mit 4 weiteren aus meiner Klasse in Harajuku zum Shoppen getroffen. Bevor wir uns in die bunten, dicht aneinandergereihten Läden in der Takeshita Dori stürzten, haben wir uns den Meiji Schrein (1919) angeschaut. Bevor wir durch das Eingangstor gingen wuschen wir unsere Hände und verbeugten uns vor dem Gate. Wir verbeugten uns und beteten. Anschließend kauften sich zwei meiner Freunde einen Omamori, der sie von dem Bösen beschützen soll. Als wir den Platz verließen, verbeugten wir uns wieder.
Wieder auf der Shoppingstreet angekommen ging es Richtung Shibuya. Dort wo sich Hachiko und das weltbekannte Shibuya-Crossing befindet. Auf dem Weg dorthin klapperten wir unzählige Läden ab. Im Lush-Laden hielten wir uns nicht nur wegen des Wifis länger auf; es gab dort Badekugeln auf laufendem Band (wie beim Kaitensushi)!
Wir entschieden uns trotzdem gegen den Kauf einer solchen Kugel, da wir Angst hatten, dass diese nicht heil in Deutschland ankommen würde. 
Ein Hunde Café, Igel Café, Eulen Café und zwei Katzen Cafés später kamen wir in shibuya an und hielten weiter Ausschau nach Souvenirs, Klamotten und Schuhen. 
Um 18 Uhr fuhr jeder nach Hause, um dort den Einkauf abzulegen. 2 Stunden später trafen wir uns alle wieder in Roppongi zum Sushi Essen. Es war sehr sehr lecker!


Haruna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s